Der SMA Sunny Boy Storage Multistring-Batteriewechselrichter wird Wirklichkeit

veröffentlicht auf dem Memodo|Blog

Der SMA Sunny Boy Storage Multistring-Batteriewechselrichter wird Wirklichkeit

 

Das Warten hat ein Ende. Als erster Multistring-Batteriewechselrichter wurde der SMA Sunny Boy Storage 3.7, 5.0 und 6.0 bereits im letzten Jahr angekündigt. Seit der Markteinführung des SMA Batterie-Wechselrichters mussten wir uns für die Multibatterie-Funktion noch gedulden. Das ändert sich nun aber. Was mit der aktuellen Firmware alles Neues kommt, lest ihr hier.

 

 

Was bedeutet überhaupt Multistring-Batteriewechselrichter?

 

 

Im Klartext heißt es, dass bis zu 3 Batterien an einen Batterie-Wechselrichter angeschlossen werden können. Was die neue SMA Sunny Boy Storage Serie sonst noch für Funktionen hat, erfahrt ihr in unserem bereits veröffentlichtem Blogbeitrag.

 

 

Der SMA Sunny Boy Storage ist ab sofort breit für den Einsatz von mehreren Batterien

 

 

Das langerwartete Update wurde seitens SMA schon für das vergangene Jahr angekündigt. Nun ist endlich offiziell freigegeben und verfügbar. Damit wird jede kompatible Hochvolt-Batterie ab sofort erweiterbar – und das auch zukünftig. „Wir können nun mit Fug und Recht behaupten, das mit Abstand nachhaltigste und zukunftssicherste Produkt am Markt zu haben“, sagt Michael Ebel, Senior Technical Consultant im Product Management der Business Unit Offgrid & Storage bei SMA.

 

Neben der Multibatterie-Funktion kann dann endlich auch die Funktion „prognosebasierte Batterieladung“ mit dem Sunny Boy Storage genutzt werden. Damit kann wirksam vermieden werden, dass durch die 70%-Regelung wertvolle Solarenergie abgeregelt wird. An dieser Stelle wollen wir uns nicht wiederholen, sondern verweisen gerne auf den Blogbeitrag von SMA.

Autor:

Der Elektroningenieur mit Spezialisierung auf Erneuerbare Energie und Energieeffizienz arbeitet seit 2009 in der Photovoltaik-Branche. Seit Anfang 2017 bei Memodo kümmert er sich um Projekte, Direktvermarktung, technischen Support und um Wirklich Eigenstrom. Wenn er mal kein Telefon am Ohr hat, betreut er unsere Kunden auch vor Ort.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0